Filme mit dem Smartphone für deine Mitarbeitergewinnung umsetzen: Was du dafür als erstes brauchst…?

 

In einem früheren Blog bin ich schon einmal grob auf das Thema eingegangen, was du für die Erstellung deiner Filme zur Mitarbeitergewinnung brauchst. Dabei ging es allerdings um die Grundvoraussetzung, die du mitbringen solltest und auch darum, was nicht wichtig ist.

Heute möchte ich etwas tiefer gehen und dir den entscheidenden Punkt vorstellen, der als erstes kommt, bevor du mit dem Filmen loslegst…


Das A und O eines jeden Films….

Viele Leute denken, wenn sie nur tolle Technik haben und sie einsetzen, entsteht automatisch auch ein toller Film. Das ist leider ein Trugschluss. Ich denke da z.B. an die Drohnen. Was früher noch mit echten Helikoptern sparsam realisiert wurde, weil es auch sehr teuer war, kann heute im Grunde jeder (mehr oder weniger gut) selbst und auch sehr preiswert umsetzen. Das Problem dabei, das ich oft bemerke: es nutzt sich extrem ab! Fast in jedem Fernsehfilm sind die „obligatorischen“ Drohnenflüge drin, die aber in meinen Augen meistens nur Spielerei sind und die Geschichte nicht voranbringen.

Apropos Geschichte: Aus meiner Sicht gibt es nur einen wichtigen Punkt in einem Film, der vor allen anderen weiteren stehen sollte. Und das ist die Filmidee und die daraus resultierende Geschichte! Wenn die Idee nicht griffig, schlüssig und spannend genug ist, dann wird der Zuschauer schnell gelangweilt und schaltet gedanklich ab.

Was heißt das für deine eigenen Filme?

Als Handwerker verfolgst du mit deinen Filmen ein Ziel: Du brauchst dringend Mitarbeiter! Dabei spielt es übrigens erst einmal keine Rolle, ob du Azubis oder Gesellen oder Meister suchst.

Um aber dieses Ziel mit dem Medium Film effektiv zu erreichen, brauchst du als erstes eine zündende Idee für deinen Film. Erst danach geht es an die Umsetzung. Das heißt also, bevor du dein Smartphone in die Hand nimmst, nimmst du erst einmal einen Stift in die Hand 😉

Wie du zu deiner eigenen Filmidee finden kannst…

Zunächst könnte das so aussehen, dass du dir etwas Zeit nimmst, um allgemein über deine Ziele der Filme nachzudenken und eine Art Plan zu entwerfen. Habe dabei immer deine Zielgruppe vor Augen! Und mache dir stets bewusst, dass du Vertrauen zu deinen möglichen Bewerbern aufbauen möchtest. Fragen wie: Was möchtest du mit den Filmen mittelfristig erreichen? Wie viele Filme willst du umsetzen, damit du potentielle Bewerber auf dich aufmerksam machst? Welche Baustellen eignen sich für Filmaufnahmen? Wer kann dich bei der Umsetzung unterstützen? usw. können dir dabei helfen.
Vielleicht ist es so, dass dir bei diesen Vorüberlegungen schon gute Ideen kommen, die du umsetzen kannst. Super, dann schreib sie direkt mit auf!
Aber es könnte auch sein, dass dir partout nichts einfällt, mit welcher Idee deine Filme authentisch, originell und effektiv werden. Was dann?
Wenn du an dieser Stelle nicht weiterkommst, habe ich eine gute Nachricht für dich: Ich habe extra ein Praxisbuch für Handwerker entwickelt, mit dem sie in nur etwa 60 Minuten mit der sogenannten 3-Schritte-Formel zu einer perfekten Filmidee kommen. Wenn du also möglichst effektiv mit wenig Zeitaufwand deine Filme realisieren möchtest, dann schau dir HIER das Buch näher an:

Fazit

Heute habe ich dir mitgegeben, was du wirklich als erstes brauchst, bevor du mit dem Filmen beginnst. Versuche es einfach mal und nimm dir etwas Zeit über dich und dein Unternehmen nachzudenken. Und vielleicht kommen dir schon gute Einfälle für eine passende Idee. Und falls nicht oder wenn du deine Idee noch effektiver gestalten möchtest, dann hilft dir mein Praxisbuch „Die 3-Schritte-Formel“ garantiert weiter!

Du möchtest keine Beiträge, Tipps und Angebote von Motivation Handwerk verpassen? Dann trage dich HIER in meinen Newsletter ein. Als Dankeschön bekommst du das kostenlose E-Book Azubi-Gewinnung im Handwerk und ab jetzt neu auch einen ergänzenden GRATIS-Videokurs als Bonus-Geschenk (mit über 45 min. Spielzeit!!)alles für deine Azubi- und Mitarbeitergewinnung im Handwerk! Klingt das interessant für dich? Dann trage dich JETZT ein.

Wenn du Anregungen, Fragen oder Wünsche hast, hinterlasse mir gerne einen Kommentar und gib mir einen Daumen hoch, wenn dir der Artikel gefallen und geholfen hat.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
×
×

Warenkorb